Enthüllung – Was geschah in Tschernobyl 5/5 (1)

Enthüllung – Was geschah in Tschernobyl

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk von Tschernobyl zum bisher schwersten Unfall in der Geschichte der Kernenergie. Zwei Explosionen zerstörten einen der vier Reaktorblöcke und schleuderten radioaktives Material in die Atmosphäre, das weite Teile Russlands, Weißrusslands und der Ukraine verseucht. Die radioaktive Wolke zieht bis nach Mitteleuropa und zum Nordkap. (Text: ARD)

neuste Dokumentationen

Kommentare